Skip to main content

Pressemeldungen

Corona-Krise bietet neue Chance durch Homeoffice-Trend: 235.000 „Ex-Büro-Wohnungen“ bis 2025 – per Sozialquote auch für „Nicht-Banker“

Da immer mehr Menschen im Home-Office arbeiten, stehen Büroflächen leer. Würde man diese in Wohnraum umwandeln, könnten bis 2025 rund 235.000 neue Wohnungen geschaffen werden. Und dies zu Kosten, die 75 Prozent unter…

mehr
Spitzen der Bau- und Immobilienbranche fordern neue und effektivere Wohnraumoffensive im Superwahljahr 2021

Warnung von Branchen-Experten: „Corona-Pandemie spitzt die soziale Frage ‚Wohnen‘ weiter zu“

mehr
Klimaneutralität ist ein Staffellauf, der nur gemeinsam gewonnen werden kann!

Die Mauerwerksindustrie leistet mit zahlreichen Maßnahmen einen aktiven Beitrag zur Erreichung der Klimaziele. Allerdings kann sie die Klimaneutralität der eigenen Branche nur zu 40 Prozent selbst beeinflussen. Die…

mehr
Lehrportal in frischem Look

Mit dem umfassend relaunchten Lehrportal www.mauerwerksbau-lehre.de will die Deutsche Gesellschaft- für Mauerwerks- und Wohnungsbau e.V. den Wissenstransfer im Mauerwerksbau vorantreiben. Denn das Wissen von heute,…

mehr
Beim nachhaltigen Bauen zählt die Langstrecke

Im Interview erläutert Dr. Sebastian Pohl (LCEE), warum Wohngebäude aus Mauerwerk in Sachen Nachhaltigkeit den Vergleich mit anderen, in der öffentlichen Wahrnehmung besonders nachhaltigen Bauweisen nicht scheuen müssen.

mehr
Klimaschutz und Nachhaltigkeit von Mauerwerk

Die Broschüre verdeutlicht, was die Bauweise Mauerwerk aus ökologischen, ökonomischen und sozio-funktionalen Nachhaltigkeitsaspekten bereits heute leistet und welche Beiträge zur Erreichung der Klimaziele Mauerwerk in…

mehr
Baustoffbranche zur morgigen Bauministerkonferenz

Kein „Quoten-Diktat“ beim Bauen. Die Mauerstein- und die Betonindustrie, die Massivbauer und die mineralische Rohstoffindustrie fordern die Bauminister von Bund und Ländern auf, freien Wettbewerb sowie…

mehr
„Beim Vergleich der Bauweisen fehlt eine faktenbasierte und technologieoffene Nachhaltigkeitsdiskussion!“

Im Interview erläutert Dr. Ronald Rast, Initiator der Aktion Nachhaltiger Massivbau und Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM), warum es ab 2051 zu einer völlig neuen…

mehr
Deutsche Gesellschaft für Mauerwerk und Wohnungsbau ist neues Mitglied im ASBau

„Die Mitgliedschaft im ASBau bietet der DGfM die Möglichkeit, die Bedeutung des Mauerwerksbaus für die Bauwirtschaft in der akademischen Landschaft voranzubringen“, erklärt Dr. Ronald Rast, Geschäftsführer der DGfM.

mehr
Kindgerechtes Bauen mit Mauerwerk

Warum Mauerwerk die ideale Bauweise für nachhaltige Kita-Gebäude ist, zeigt die Broschüre „Bauen für Kinder. Funktional, modern, wohngesund“ der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM).

mehr
„Die Zukunft mineralischer Baustoffe ist grün!“

Im Interview erläutert Dr. Hannes Zapf, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM), warum er sich in der Nachhaltigkeitsdiskussion eine faktenorientierte Bewertung wünscht und seitens…

mehr
Altersarmut ist Mieterarmut

Verbändebündnis fordert gezielte Förderung der Wohneigentumsbildung.

mehr
Bau-Fonds als Schutzschirm für genehmigte Wohnungen

Allianz der Bau- und Immobilienbranche fordert "Post-Corona-Masterplan"

mehr
„Mehr Engagement für den sozialen Wohnungsbau!“

Die Politik muss nach der Krise dort Impulse setzen, wo der Handlungsdruck schon vor Corona groß war – im sozialen Wohnungsbau. Welchen Beitrag die Mauerwerksbranche zu Schaffung bezahlbaren Wohnraums leisten kann,…

mehr
„Nach Corona werden wirtschaftliche und ressourcenschonende Bauweisen gefragt sein!“

Nach der Pandemie wird auch in der Bauwirtschaft nichts mehr so sein wie zuvor. Warum digitale, kostensparende und ressourcenschonende Lösungen zur neuen Normalität am Bau werden, erläutern Heinz-Jakob Holland und…

mehr
„Die Baubranche kann nach der Corona-Krise zum Konjunkturmotor werden!“

Der Vorsitzende Dr. Hannes Zapf und der Geschäftsführer Dr. Ronald Rast erläutern, warum man in Zukunft stärker auf die regionale Wirtschaft setzen sollte, warum der soziale Wohnungsbau noch wichtiger werden wird und…

mehr