Skip to main content

Lehrportal in frischem Look

Mit dem umfassend relaunchten Lehrportal www.mauerwerksbau-lehre.de will die Deutsche Gesellschaft- für Mauerwerks- und Wohnungsbau e.V. den Wissenstransfer im Mauerwerksbau vorantreiben. Denn das Wissen von heute, bildet das Fundament für die Bauwirtschaft von morgen.

Dr. Ronald Rast, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e.V. (DGfM), will den Wissenstransfer im Mauerwerksbau vorantreiben. Als Mitglied des ASBau setzt er sich aktiv für eine qualitativ hochwertige Hochschulausbildung im Bauwesen ein.

Das Lehrportal www.mauerwerksbau-lehre.de wurde umfassend relauncht und präsentiert sich zu Beginn des Wintersemesters in frischem Design. Unter dem Claim „Mauerwerk entdecken, die Zukunft checken!“ bietet das Portal angehenden Architekten und Ingenieuren alles, was man über das Planen und Bauen mit Mauerwerk wissen muss – von den Baustoffeigenschaften über die Bemessung bis zur baulichen Durchbildung. Aktuell stehen zehn Skripte zum Download bereit, mit denen Studierende Vorlesungen nachbereiten und ihr Wissen vertiefen können. Hochschullehrer finden in einem geschützten Bereich Lehrinhalte, die individuell zusammengestellt und an die jeweilige Vorlesung angepasst werden können.  Alle Inhalte werden in regelmäßigen Abständen an die aktuellen normativen und gesetzlichen Regelungen angepasst.

„Mit einem Marktanteil von über 72 Prozent ist Mauerwerk der Wandbaustoff Nummer 1 im deutschen Wohnungsbau. Aber auch im Nichtwohnbau werden über 22 Prozent aller Gebäude mit Mauerwerk errichtet. Deshalb ist es uns wichtig, das in der DGfM gebündelte Know-how an die nachfolgende Generation weiterzugeben. Denn das Wissen von heute, bildet das Fundament für den Mauerwerksbau von morgen“, macht Dr. Ronald Rast, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e.V. (DGfM) deutlich. Als Mitglied des Akkreditierungsverbundes für Studiengänge des Bauwesens (ASBau) e.V. arbeitet die DGfM an der Sicherung eines hohen Niveaus der Hochschulausbildung im Bauwesen mit.