Skip to main content

Auf politischem Holzweg: Bayerns Staatsministern für Forst und Bau droht Wettbewerbskonflikt

Bayern auf dem Holzweg: Die bayerische Landesregierung wirbt für einen „staatseigenen Baustoff“ – fürs Holz. Mit staatlichen Mitteln schicken Forst- Staatsminister Helmut Brunner (CSU) und Innenminister Joachim Herrmann (CSU), der auch für das Bau-Ressort zuständig ist, die digitale Broschüre „Holz – zeitlos schön“ online. Genau das führt jetzt zur Anrufung des Bayerischen Obersten Rechnungshofs. Er soll die staatliche bayerische „Holz-Werbung“ prüfen. Die Aufforderung dazu kommt von einer anderen Branche: Der Mauerwerksbau sieht den fairen und freien Wettbewerb verletzt.