04.12.17 / Kategorie: Technik/Normung, Top News

LCEE-Kurzstudie zu CO2-Tonnagen und Wärmespeichereffekten für Mehrfamilienhäuser

Die Studie quantifiziert die Effekte bezüglich der Wärmespeicherfähigkeiten von Konstruktionsmaterialien auf die ökobilanziellen Ergebnisse der marktrelevanten Bauweisen Mauerwerk, Stahlbeton und Holzbauweise. Das Ergebnis der Untersuchung zeigt, „…dass die ökobilanziellen Nachteile des Mauerwerks in der reinen Herstellungsphase gegenüber Holz als kurzfristigem CO2-Speicher über einen Gebäudezyklus von 50 Jahren nahezu vollständig kompensiert werden.“ (Zitat aus Studie – Seite 10)  

Bei einer Betrachtung über 80 Jahre kann Mauerwerk sogar gegenüber der Holzbauweise mehr CO2-Äquivalente „sparen“.


...